Rioja

 

Rioja

Die Weinkellerei Schloss Sajazarra verfügt derzeit über 49 Hektar eigene Weinberge in Rioja, die sich auf 24 verschiedene Parzellen verteilen.

 

 

Sie befinden sich alle in unmittelbarer Nähe des Weingutes oder weniger als 3 Km entfernt.

Mit 42 Hektar ist Tempranillo die Hauptanbausorte, gefolgt von 5 Hektar Graciano, 1 Hektar Garnacha und 1 Hektar Viura. Die beträchtliche Höhenlage, von 540 bis 680 Meter, zusammen mit der Nähe zum in 85 Km gerader Luftlinie entfernten Kantabrischen Meer bedeutet, dass wir uns in der Gegend der Rioja befinden mit dem größten atlantischen Einfluss, der auch in unseren Weinen gegenwärtig ist.

Die Niederschlagsmenge mit etwa 600 Liter jährlich, die gut über das ganze Jahr verteilt sind sowie die regelmäßigen Schneefälle bedeuten, dass keine Bewässerung notwendig ist. Die Lage zwischen einer Talgegend und einem Berggebiet bewirkt,dass es an mehr als 300 Tagen im Jahr windig ist. Dies ist von Vorteil für uns, da wir in unserer Gegend keinerlei Probleme mit Insekten haben und sehr wenig Probleme mit Pilzbefall. Dagegen sind größere Tier unsere größten Feinde.

Wildschweine, Rehe, Hirsche, Hasen, Vögel sind in jedem Jahr die Ersten, die sich an unseren Trauben erfreuen. Die Böden bestehen aus Ton-Kalk-Erde und sind sehr karg, womit sie zum Weinanbau in der Rioja die Geeignetsten sind. Unser Ziel ist es, mit der größtmöglichen, gesunden und gut ausgesetzten Blattoberfläche in die Weinlese zu gehen, bei einer moderaten Produktion von 4000 bis 6000 Kilos pro Hektar und kleinen, gesunden und voneinander abgegrenzten Traubenbeeren sowie der richtigen Polyphenolreife.

Zur Erreichung dieser Ziele müssen wir unseren Ertrag durch intensives Ausdünnen der Trauben im Sommer und selektives Entblättern maximal anpassen. Der große Wärmeunterschied zwischen Tag und Nacht, vor allem ab August, trägt auch zu besagter Reife bei.

Aufgrund unserer Lage und unseres Mikroklimas findet die Weinlese sehr spät statt, zwischen dem 10. Oktober und dem 5. November, wobei wir normalerweise in der Rioja die Letzten sind.

 

Alella

 

Unser Weingut befindet sich in der Gemeinde La Roca del Vallès, in einem als Bell-Lloc, das auf Katalanisch “schöner Ort” bedeutet, bekannten Landstrich. Es handelt sich um ein 25 Hektar großes Gut mit vorwiegend mediterranem Wald. Aufgrund der besonderen Klimaverhältnisse der Gegend mit häufigen Kaltfronten, die in einer Stunde bis zu 100 Liter Regen hinterlassen können, entschlossen wir uns, die bestehenden Terrassen beizubehalten, auch auf die Gefahr hin, die Arbeiten stark zu verteuern. Auf diese Weise werden jedoch die Erosion und der Verlust fruchtbarer Erde vermieden.

Heutzutage haben wir 2,5 Hektar Sauvignon Blanc und weitere 2,5 Hektar der für diese Gegend typischen Pansa Blanca-Traube.

 

 

Alella

Alella ist eine kleine, im Norden von Barcelona zwischen dem Mittelmeer und dem 1.712 Meter hohenMontseny gelegene Herkunftsbezeichnung.